MÁV-START Fahrkartenkauf im Internet

Benutzungsbedingungen
 


Wirkung


Mit der Benutzung des elektronischen Fahrkartenkaufsystems der MÁV-START AG nimmt der Benutzer die nachfolgenden Benutzungsbedingungen an. Diese Benutzungsbedingungen umfassen alle Aktivitäten, die vom Benutzer in dem elektronischen Fahrkartenkaufsystem der MÁV-START AG ausgeführt werden.

Diese Benutzungsbedingungen gelten vom 15. Oktober 2018 bis zum Widerruf, gleichzeitig werden die die ab dem 15. Juni 2018 geltenden Benutzungsbedingungen widergerufen. Änderungen seit der letzten Version sind farblich hinterlegt.

Dieses Dokument mit den Benutzungsbedingungen kann auch in .pdf Format heruntergeladen werden.


Begriffe


System: Die auf den jegyvasarlas.mav-start.hu und elvira.mav-start.hu Internetadressen befindliche Lösung für Fahrkartenkauf. Die Gesamtheit aller Seiten und Funktionen, die unter diesen Domain-Namen, sowie an den Bahnhöfen funktionierenden Fahrkartenautomaten zu erreichen sind.

Anbieter:MÁV-START AG (Könyves Kálmán krt. 54-60., Budapest, 1087, Hungary; Registernummer: CG. 01-10-045551, UST Nummer: 13834492-2-44), die den Benutzern des Systems die Dienstleistungen erbringt.

Betreiber: MÁV Servicezentrum AG (Könyves Kálmán krt. 54-60., Budapest, 1087, Hungary; Registernummer: CG. 01-10-045838, UST Nummer: 14130179-2-44), die das System entwickelt und betreibt.

Hosting-Anbieter: MÁV Servicezentrum AG (Könyves Kálmán krt. 54-60., Budapest, 1087, Hungary; Registernummer: CG. 01-10-045838, UST Nummer: 14130179-2-44)

Dienstleistung: Die Tätigkeit, die der Anbieter und der Betreiber im Interesse dessen durchführt, dass der Inhalt und die Funktionen des Systems für die Benutzer erreichbar werden.

Benutzer: Die Personen, die das System aus irgendwelchem Grund in Anspruch nehmen.

Inhalt: Die durch das System für den Benutzer vermittelten einzelnen Webseiten, Bilder, Dokumente und sonstige Bestände, sowie die durch das System verwendete Software.

SZÜSZ: Personenbeförderungsbedingungen (AGB) der MÁV-START AG


Detaillierte Bedingungen


Dienstleistungsgegenstand

Der Anbieter bietet den Benutzern im Rahmen der Dienstleistung eine Möglichkeit zum elektronischen Fahrkartenkauf (an den Webseiten erreichbaren). Diese Benutzungsbedingungen beziehen sich auf diese Tätigkeit.


Erbringen und Aussetzen des Dienstleistungsangebots

Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Dienstleistung, bzw. deren einzelnen Elemente zu jedem Zeitpunkt zu beenden und ihre Erreichbarkeit für jegliche Benutzer zu verweigern. In diesem Fall bietet der Anbieter die Ermäßigung mit der Nutzung des Systems nicht. Die Ermäßigung kann auf Fahrkarten, die auf andere Art und Weise gekauft wurden, entweder vor Ort oder später angewendet werden. Weder der Anbieter noch der Betreiber haften für Schäden, die daraus entstehen, dass die Ermäßigung nicht gewährt wird.


Inanspruchnahme der Dienstleistung

Die Dienstleistung, bzw. die im System vorhandenen Inhalte nimmt der Benutzer auf seine eigene Verantwortung in Anspruch. Der Benutzer trägt sämtliche, aus der Benutzung der Dienstleistung stammende Risiken und Verantwortung. Der Benutzer garantiert, dass er berechtigt ist oder die Zustimmung hat, die Informationen (z. B. E-Mail-Adresse zu registrieren, Name und Geburtsdatum der Fahrgäste, Rechnungsdaten usw.) bei der Verwendung des Systems anzugeben. Um die Dienstleistung zuzugreifen, eine Internetverbindung ist erforderlich, die abhängig von der vom Benutzer verwendeten Verbindungsmethode zusätzliche Kosten verursachen kann.


Registrierung

Zur Registrierung muss eine gültige E-Mail Adresse angegeben werden, die als Benutzername dient, außerdem muss der Benutzer ein Passwort wählen. Für die Geheimhaltung des Passwortes trägt der Benutzer die Verantwortung. Unter der angegebenen E-Mail Adresse muss der Benutzer erreichbar sein. Die registrierten Daten werden vom Anbieter entsprechend der Datenschutzrichtlinie verwaltet.


Änderung und Löschen der registrierten Daten

Die bei der Registrierung angegebenen Daten können vom Benutzer mit Ausnahme der E-Mail-Adresse geändert werden. Die E-Mail Adresse des Benutzers kann nicht geändert werden. Die Löschung der Registrierung ist wie in der Datenschutzrichtlinie beschrieben möglich.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Benutzer des Systems akzeptiert mit der Buchung einer Fahrkarte oder einer Zeitkarte oder eines Aufpreises im Binnenverkehr die Geschäftsbedingungen der MÁV-START AG. Der Benutzer des Systems akzeptiert mit der Buchung einer internationalen Fahrkarte oder Platzkarte die Vorschriften der Allgemeinen Beförderungsbedingungen (GCC-CIV/PRR).


Vertrag

Nach erfolgreicher Zahlung werden die Daten der gebuchten Fahrkarten und den Anweisungen für Fahrkartenübernahme auf dem Bildschirm angezeigt. Abhängig von den Einstellungen des Benutzers vor der Zahlung eine Bestätigungs-E-Mail wird auch gesendet. Erfolgreiche Buchungen können nach Anmeldung in Meine Buchungen überprüft werden. Die Buchung ist erfolgreich, wenn MÁV-START dies im System und/oder per E-Mail bestätigt. Nachrichten des Zahlungsdienstleisters über den Status oder das Ergebnis des Zahlungsvorgangs beweisen keinen erfolgreichen Vertragsabschluss oder das Vorhandensein der Fahrkarten.
Wird die Buchung innerhalb von 48 Stunden nach Beginn der Zahlung im System und/oder per E-Mail von MÁV-START nicht bestätigt, ist die Buchung nicht erfolgreich und der Benutzer und MÁV-START beiden werden von allen Pflichten befreit.
Erfolgreiche Buchung macht einen Personenverkehr-Vertrag zwischen dem Fahrkarteninhaber und MÁV-START Co., der ab dem Datum gilt, an dem der Fahrkarteninhaber mit Reise-Zwecke in das Gebiet eines Bahnhofs betritt. Der Vertrag besteht aus:

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen;
  • Besondere Bedingungen des ausgewählten Angebots;
  • Auf der Fahrkarte bezeichnete Daten.

Die Sprache des Vertrags ist Ungarisch. Der Vertrag ist schriftlich aber wird nicht verzeichnet.

Fahrkartenkauf:

1. Fahrten im Binnenverkehr Der Anbieter gewährleistet im Internet nur den Verkauf der, für das Dienstleistungsgebiet der MÁV-START AG und der GYSEV AG gültigen Fahrkarten, Zuschlagkarten und Platzkarten. Für die Eisenbahnen, die nicht die MÁV-START und GYSEV betrieben werden, (z.B. Schmalspur- und Waldbahn) kann im Internet keine Fahrkarte gekauft werden. Die Kartentypen, die im Internet nicht erreichbar sind, können bei den Kassen von MÁV-START AG gelöst werden.
2. Fahrten im internationalen Verkehr Der Anbieter gewährleistet im Internet nur den Verkauf des im F.A.Q. angegebenen begrenzten Kreis der Auslandsfahrten. Die Kartentypen, die im Internet nicht erreichbar sind, können bei den Kassen des Anbieters gelöst werden.
Auf einmal - können im Internet höchstens 4 Fahrten, jedoch pro Fahrt maximal 99 Fahrkarten und 10 Platzkarten - gelöst werden.
Die Gültigkeitsdauer der gebuchten Fahrkarten beginnt entsprechend dem Datum und der Uhrzeit der Reise, die der Benutzer im System angegeben hat, und dauert im Falle einer Inlandsfahrt bis zur Zeitpunkt wie in der AGB der MÁV-START AG angegeben, bzw. bei einer Auslandsfahrt bis zur Zeitpunkt wie in den Allgemeinen Internationalen Beförderungsbedingungen die sich auf dieses Angebot beziehend angegeben ist.


Platzreservierung

Die Platzreservierung kann im Falle einer Inlandsfahrt spätestens vor der im Fahrplan angegebenen Abfahrtszeit von dem, vom Benutzer als Abfahrtbahnhof festgelegten Bahnhof, und im Falle einer Auslandsfahrt bis zum Schließen des Platzreservierungssystems eingeleitet werden.
Die Buchung von mehreren Fahrkarten und die Reservierung der dazu gehörenden Platzkarten erfolgen in einem Schritt vor der Zahlung. Nach der Reservierung besteht keine Möglichkeit mehr, weitere Fahrten auszuwählen oder zu den ausgewählten Fahrten neue Fahrkarten anzufordern. Falls die Platzreservierung für eine der vom Benutzer ausgewählten Linien nicht gelingt, kann der Benutzer darüber entscheiden, ob er die von ihm ausgewählten Fahrkarten und die angebotenen Platzkarten (ohne die Platzkarten, - wo eine Reservierung nicht möglich ist) -kauft, oder sämtliche, früher ausgewählte Karten ignoriert und alle Karten neu auswählt.
Nach dem Beginn der Platzreservierung für Inlands- und Auslandsfahrten können bis zur Zahlung maximal 20 Minuten vergehen. Wenn die Zahlung während dieses Zeitraums nicht erfolgt, werden die früher reservierten Platzkarten im System wieder frei gemacht.


Zahlung

Bei einer inländischen Fahrt bedeutet der Preis neben den Fahrkarten und Zeitkarten den Preis für die Karte, wenn sie vom System gekauft wird. Wenn die Fahrkarte auf andere Art und Weise gekauft wird, kann der Preis abweichen. Der angegebene Preis beinhaltet die gesetzliche Mehrwertsteuer. Bei einer internationaler fahrt bedeutet der Preis in Euro neben den Angeboten den Kaufpreis, der zu einem, von der MÁV-START bestimmten garantierten Tageskurs umgerechnet und in HUF ausgeglichen werden muss. Nach 105.§ des MwSt-Gesetzes enthalten die internationalen Fahrkarten keinen MwSt.
Vor der Zahlung muss der Art der Zahlung ausgewählt werden.


Zahlungsarten

  • Online Zahlung mit Kreditkarte:

Die im System gebuchten Fahrkarten können in dem Simple Payment System, der von OTP Mobil Szolgáltató GmbH als Zahlungsdienstleister betrieben wird, mit Kreditkarte ausgeglichen werden. Der Anbieter hat zu den hier angegebenen Bankkartendaten keinen Zugriff, die werden unmittelbar vom Zahlungsdienstleister verarbeitet.
Für die, auf der Zahlungsseite auftauchenden eventuellen Fehler übernimmt der Anbieter keine Verantwortung. Der Benutzer bekommt eine Systemmeldung darüber, ob die Zahlung erfolgreich order erfolglos gewesen ist, und diese können in Meine Buchungen auch später abgerufen werden.


Rechnungserteilung, Verwaltung der Rechnungsdaten

Falls der Benutzer vom Kauf eine Rechnung verlangt, kann er es nach dem Schließen des Warenkorbs und vor dem Beginn der Zahlung an der Internetoberfläche angeben. Die auf der Online-Benutzerfläche angeforderte Rechnung kann zusammen mit den gebuchten Fahrkarten von den Fahrkartenautomaten übernommen werden; Elektronische Rechnung kann aus dem System heruntergeladen werden.
Zur Rechnungserteilung müssen die Rechnungsdaten im Voraus gespeichert werden. Die gespeicherten Daten können später bei den Buchungen abgerufen werden, und mit Ausnahme des Namens geändert werden. Die gespeicherten Rechnungsdaten werden von MÁV-START nach dem Löschen durch den Benutzer, den diesbezüglichen Rechtsnormen entsprechend bis zum Ende der Aufbewahrungszeit aufbewahrt.
Zu den im Internet gekauften Fahrkarten kann nachträglich keine Rechnung angefordert werden.


Übernahme der Fahrkarte


Der Benutzer ist verpflichtet vor der Zahlung auszuwählen, ob er die gebuchten Fahrkarten von den Fahrkartenautomaten übernimmt oder er eine e-Fahrkarte kauft.

  • e-Fahrkarten: Es ist die Verantwortung des Benutzers, die speziellen Anwendungsregeln der e-Fahrkarten kennenzulernen. Das herunterladen PDF Dokument mit der E-Fahrkarte kann bei der Fahrkartenkontrolle an der Anzeige eines geeignetes Geräts (z.B. Handy, Computer) des Fahrgastes, oder selbstausgedruckt auf ein weißes A/4-Papier ohne Größenänderung in guter Qualität gezeigt werden. Es ist die Aufgabe und Verantwortung der Benutzer, die Fahrkarten mit einem, für das System empfohlenen Browser herunterzuladen; die heruntergeladene Fahrkarte zu speichern; dafür zu sorgen, dass Ihr Gerät bei der Fahrkartenkontrolle entsprechend funktioniert (bei zeigen die Fahrkarten auf der Anzeige eines Geräts); die heruntergeladene Fahrkarte in guter Qualität zu drucken und die gedruckte Fahrkarte entsprechend zu speichern (bei selbstausdrucken der Fahrkarten).
    Die nur teilweise ausgedruckte, verletzte, verschmutzte oder unlesbare Fahrkarte ist ungültig. Um die e-Fahrkarte an der Anzeige eines Geräts anzuzeigen, muss das Gerät den Strichkode in min. 160×160 Pixel Größe anzeigen können.
    Das System bietet die Buchung von e-Fahrkarten nicht an, wenn es im Warenkorb Fahrkarten geben, die als e-Fahrkarte nicht gekauft werden können.
    Der Benutzer kann die bezahlte Fahrkarte unabhängig von der Gültigkeitsdauer, innerhalb eines Jahres nach der Gültigkeitsdauer immer herunterladen, aber die Karte kann nur innerhalb der Gültigkeitsdauer zur Fahrt benutzt werden.
  • Fahrkarten, die der Benutzer von den Fahrkartenautomaten übernimmt: Es ist die Verantwortung des Benutzers sich im Laufe der Buchung von der Lage der Fahrkartenautomaten zu vergewissern, sowie vor der Abfahrt der Bahn zur Übernahme der Fahrkarte bei einer Fahrkartenautomaten rechtzeitig zu erscheinen. Die Stellen der Fahrkartenautomaten werden im Laufe der Buchung angezeigt.
    Der Benutzer kann die bezahlte Fahrkarte unabhängig von der Gültigkeitsdauer deren - jedoch spätestens bis zum Ende des darauffolgenden Jahres der Gültigkeitsdauer - jederzeit übernehmen, aber die Karte kann nur innerhalb der Gültigkeitsdauer zur Fahrt benutzt werden.


Fahrkartenrücknahme

Die im Internet bezahlten aber nicht genutzten Fahrkarten kann der Benutzer im Falle einer Inlandsfahrt gemäß der AGB von MÁV-STARt AG, im Falle einer Auslandsfahrt den sich auf das gegebene Angebot beziehenden Allgemeinen und Besonderen Beförderungsbedingungen entsprechend zurückerstatten lassen. Die Fahrkartenrücknahme von einigen Inlandskarten kann vor der Übernahme von dem Fahrkartenautomaten auch an der Internetoberfläche beansprucht werden. Inländische und ausländische Fahrkarten, die im Internet nicht zurückerstatten werden können, müssen zur Zurückerstattung übernommen werden, und bei der Kasse am Bahnhof oder beim Kundendienst zurückerstatten werden.
Die Zurückerstattung der e-Fahrkarten kann ausschließlich auf der Internet-Fläche angeregt werden, den Benutzungsbedingungen der e-Fahrkarten nach. Bei teilweiser Zurückerstattung von e-Fahrkarten, statt die verbleibenden Fahrkarten herstellt das System neuen Fahrkarten, die ursprünglich gebuchten und herstellten Fahrkarten können nicht mehr verwendet werden.
Wenn die Fahrkarte(n), die für die Rückerstattung markiert wurde(n), vor dem Ablaufdatum überprüft wird, wird der Preis der Fahrkarte von MÁV-START unabhängig vom Ergebnis der Überprüfung behalten, bis der Fahrgast nicht auf andere Weise beweist (z.B. mit einer im Zug ausgegebenen Strafe oder mit einer anderen im Zug gültigen und geprüften Fahrkarte), dass die für die Rückerstattung markierte Fahrkarte(n) nicht für die Reise verwendet wurde(n).


Werbungen auf den e-Fahrkarten

Die e-Fahrkarte (nach der Buchung entstandene pdf-Format) kann neben den erforderlichen Fahrkartendaten auch - bis zur Grenze der Druckgröße A/4 - Werbungen und Promotionen enthalten. Die Werbung bzw. Promotion ist von der Gültigkeit der e-Fahrkarten unabhängig, und gilt seitens MÁV-START AG nicht als Antrag, damit weder für die MÁV-START AG noch für den Fahrgast keine Vertragspflichten auftreten werden. In der Werbung angegebene Preise sind die gültige Preise zum Zeitpunkt der Buchung der e-Fahrkarten.


Reklamationsmanagement


Kundendienst der MÁV-START AG

Benutzer können Fragen, Kommentare oder Beschwerden hinsichtlich der e-Ticket System zu den folgenden Kontakten einreichen:

  • MÁVDIREKT Call-Center (arbeitet 24/7): +36 1 3 49 49 49
  • E-mail: eszrevetel@mav-start.hu
  • Postanschrift: MÁV-START Zrt. Ügyfélszolgálat, Pf. 56, Budapest, H-1426 Ungarn.
  • Fax: +36 1 511 2093
  • Online Anmeldeformular auf der Website der MAV-START AG
  • persönlich bei der Kundendienst an bestimmten Bahnhöfen.


Verwaltungsbehörde


Eine Reklamation kann an die Verwaltungsbehörde nur nach einer Reklamation mit unzufriedenem Ergebnis bei MÁV-START AG. vorgelegt werden. Reklamation an die Verwaltungsbehörde muss innerhalb von 30 Tagen nach dem Erhalt des Abschlussdokuments vorgelegt werden.


Schiedsgericht

Wenn der Fahrgast meint, dass sein Fall bei MÁV-START nicht zufriedenstellend gelöst wurde, kann der Fahrgast für Vermittlung bei dem für seinen Wohnsitz zuständigen Schiedsgericht anwenden. Das Schiedsgericht ist eine unabhängige Organisation neben der Bezirks (oder Hauptstädtisches) Industrie- und Handelskammer. Der Fahrgast kann auch bei dem für den Sitz des Anbieters zuständigen Schiedsgericht anwenden.
Fahrgäste, die in der EU leben, können auch für die Vermittlung bei der Europäischen Online-Streitbeilegung Plattform anwenden.
Der Schiedsgerichtshof, der für den Sitz des Anbieters zuständig ist, ist das Schiedsgericht von Budapest:

  • Sitz: Krisztina krt. 99., 3. Stock, Zimmer 310; Budapest, H-1016 Ungarn
  • Postanschrift: Postfach 10, Budapest, H-1253 Ungarn
  • Telefon: +36 1 488 2131
  • Fax: +36 1 488 2186
  • E-mail: bekelteto.testulet@bkik.hu
Kontaktdaten für andere Schiedsgerichte.

MÁV-START nimmt am Schiedsgericht Prozess teil.


Zivilklage einleiten

In der ungewollten Fällen, wenn das Verfahren weder der MÁV-START noch des Schiedsgerichts eine zufriedenstellende Lösung für den Fahrgast bietet, kann der Fahrgast eine Zivilklage einleiten, um seine vermeintlichen oder berechtigen Interessen durchzusetzen.


Informationen von öffentlichem Interesse


Firmenname: MÁV-START Bahnpersonenverkehrs AG
Sitz: Könyves Kálmán krt. 54-60., Budapest, H-1087 Ungarn
Registernummer: Das Budapester Stadtgericht als Registergericht CG. 01-10-045551
UST Nummer: 13834492-2-44
Eisenbahngesellschaft Lizenznummer (Datum): MVH/O-13. (30. Juni 2007.)
Behörde für die Eintragung: Ungarisches Bahnamt

Allgemeine Publikationsliste nach dem Gesetz 112 von 2011 ist erreichbar von der Website der MÁV-START (auf Ungarisch). MÁV-START akzeptiert und hält sich an die Europäischen Charta der Bahnpersonenverkehr, und an die Ethikkodex der e-Commerce Hungary (Öffentlichen Vereinigung für Online Handel).


Sonstige Bedingungen


Benutzungsumfeld des Systems

Das System ist für die Anwendung von Internet Explorer (7.0 oder höher) und FireFox (2.0 oder höher) entwickelt worden. Zu öffnen die e-Fahrkarten, Adobe Acrobat Reader 8.0 (oder höher) wird empfohlen. Fehlerfreier Betrieb nur mit den oben genannten Softwares garantiert. Anbieter und Betreiber sind nicht für Schäden, die aus der Verwendung von verschiedenen Softwares entstehenden verantwortlich. Vorgeschlagene Bildschirmauflösung: 1024x768. Um die Dienstleistung zuzugreifen, eine Internetverbindung ist erforderlich, die abhängig von der vom Benutzer verwendeten Verbindungsmethode zusätzliche Kosten verursachen kann.


Übersetzung des Inhalts

Der Inhalt des Systems wurde auf Ungarisch, Englisch und Deutsch von MÁV-START AG. zur Verfügung gestellt. Die Sprache kann auf der Anmeldeseite oder während der Reiseplanung eingestellt werden. MÁV-START AG. ist nur für den direkt auf der Website erreichbaren Inhalt der ungarischen, englischen und deutschen Version des Systems verantwortlich. MÁV-START AG. ist nicht verantwortlich für irgendwelche Schäden, die aus einer anderen Übersetzung (vom eingebauten Übersetzer des Browsers, dem Online-Übersetzungsdienst oder einer anderen Art von Übersetzung) des Inhalts des Systems oder der Fehlinterpretation dieser Übersetzungen entstehen


Unberechtigte Tätigkeiten

Die nachfolgenden Benutzertätigkeiten gelten als ungerechnet:

  • Änderung, Kopieren, Anpassung, Übertragung, Reverse-Engineering, Herausgabe oder Verkauf irgendeiner Komponente des Systems oder der Dienstleistung;
  • Die Benutzung sämtlicher Anwendungen, Suchroboter (search engines), Seitensucher, mit denen irgendein Teil des Systems programmiert erreichbar oder indexierbar sind;
  • Der unberechtigte Eingriff oder Eingriffsversuch in den computertechnischen Teil des Systems, bzw. der Dienstleistung (hacking);
  • Informationssammeln über andere Benutzer (inbegriffen die Benutzernamen und/oder die E-Mail Adressen);
  • Die Neuformulierung oder Bearbeitung irgendeines Teils des Systems;
  • Das Generieren von Benutzercodes mit automatischen Verfahren oder auf arglistige, bzw. unehrliche Weise;
  • Das Generieren oder Weitergabe von unerwünschter elektronischer Kommunikation wie z.B. das "Spam", oder an andere Mitglieder geschickte Kettenbriefe (hoax), oder das Stören anderer Mitglieder bei der Benutzung der Dienstleistung auf irgendwelche Weise;
  • Gesellschaftliche Nutzung der serverseitigen Dienste zur Abfrage von Informationen;
  • Produzieren eines abgeleiteten Produkts von dem ganzen System oder Dienst oder von irgendeiner Komponente deren;
  • Der Verkauf von Informationen, Software, Produkten oder Dienstleistungen, die auf dem ganzen System oder Service oder auf irgendeiner Komponente deren beruhen;
  • Die Gefährdung der Dienstleistung auf irgendwelche Weise.

Die vom Benutzer herbeigeführt unberechtigte Tätigkeit hat das Ausschließen des Benutzers zur Folge und hat Rechtsfolgen.


Einstellung und Ausschluss eines Benutzers

Vom Anbieter wird das Recht vorbehalten, Benutzer die diese Benutzungsbedingungen nicht einhalten ohne Ankündigung einzustellen oder auszuschließen. Die Einstellung des Benutzers bedeutet eine provisorische Desaktivierung des Benutzerkontos, was nicht das Löschen der Registrierungsdaten bedeutet, und so das Benutzerkonto später wieder aktiviert werden kann. Der Ausschluss bedeutet ein endgültiges Löschen des Benutzerkontos. Mit der einmal schon ausgeschlossenen E-Mail Adresse kann ein anderer Benutzer später auch nicht registriert werden. Der Anbieter kann wegen des Ausschließens und der Beschränkung der Berechtigung des Benutzers zu keinerlei Schadenersatz verpflichtet werden.


Inhaltsübernahme

Der Systeminhalt bildet das geistige Eigentum des Anbieters und des Betreibers und kann ohne eine vorherige schriftliche Erklärung weder in elektronischer, noch in gedruckter Form angewandt werden. Die einzelnen Teile des Systems dürfen vom Benutzer ausschließlich für eigene Benutzung ausgedruckt oder auf Festplatte gespeichert werden, aber auch in diesem Falle ist er nicht berechtigt, den so kopierten Teil des Systems weiter zu benutzen, zu verbreiten, zu kopieren, zu übernehmen, in einer Datenbasis zu speichern, herunterladbar zu machen und den Inhalt im Handel zu vertreiben.


Verlinken an das System

Der Anbieter genehmigt das Anbringen eines, auf die Hauptseiten des Systems zeigenden Links (jegyvasarlas.mav-start.hu und elvira.mav-start.hu) (Hyperlink) auch ohne Sondergenehmigung, falls

  • das Link ausschließlich auf die Hauptseite des Systems zeigt und das Kopieren, Vervielfachung des Inhalts und die Benutzung von "Frames" (bzw. sonstige Rahmen) nicht erfolgt;
  • die verlinkte Webseite nicht den Eindruck weckt, dass der Anbieter die auf der gegebenen Seite vertriebenen oder angebotenen Dienstleistung, sowie Inanspruchnahme oder Ankauf vorschlägt oder stützt;
  • die verlinkte Webseite über das zwischen dem Linkenden und dem Anbieter bestehende Rechtsverhältnis und im allgemeinen über die Dienstleistung, bzw. das System keine wahrheitswidrigen Informationen enthält;
  • der verlinkte Webseite keine Rechtsnormen und die Rechte von Dritten oder den guten Geschmack verletzende Inhalt enthält.

Widrigenfalls ist die Verlinkung des Systeminhalts verboten. Bei der Verletzung der Verlinkungsregeln ist der Anbieter berechtigt, die unverzügliche Entfernung des, auf das System zeigenden Links und den Ersatz seiner Schäden zu verlangen.


Urheberrechte

Das System ist durch nationales und internationales Urheberrecht geschützt. MÁV-START unternimmt alle möglichen rechtlichen Maßnahmen (einschließlich der Einleitung von Zivil- und Strafverfahren) gegen Urheber des Urheberrechts.


Dienstnachrichten

Der Anbieter ist berechtigt, Informationen per E-Mail an registrierte Benutzer gemäß der Datenschutzrichtlinie zu senden.


Veröffentlichung der Benutzungsbedingungen

Für die Veröffentlichung der vorliegenden Benutzungsbedingungen wird vom Anbieter auf die Weise gesorgt, indem ihre jeweilig gültiger und vollständiger Text im System veröffentlicht wird.


Änderung der Benutzungsbedingungen

Der Anbieter ist berechtigt, diese Benutzungsbedingungen nach der vorherigen Verständigung der Benutzer einseitig zu ändern. Die Verständigung erfolgt durch eine, auf der Hauptseite des Systems (jegyvasarlas.mav-start.hu) angebrachte Mitteilung. Der Benutzer akzeptiert mit der Benutzung nach dem Inkrafttreten der Änderung - d.h. mit dem Eintritt in das System - die abgeänderten Benutzungsbedingungen.