Wissenswertes über die Rechnungserteilung


Wir bitten Sie die nachfolgenden Informationen über die im Internet gebuchten Fahrkarten aufmerksam durchzulesen.



Eine Fahrkarte kann nur zusammen mit einer Rechnung gekauft werden. Eine e-Fahrkarte kann nur zusammen mit einer elektronischen Rechnung gekauft werden. Zur Ausstellung einer Rechnung müssen vorher die Rechnungsdaten erfasst werden. Die erfassten Daten können im späteren hervorgerufen und bis auf den Namen geändert werden.

Bestimmte Fahrkarten und Zeitkartentypen können ausschließlich nur zu Privatfahrten verwendet werden, diese können zu von Wirtschaftsorganisationen verrechneten Geschäftsreisen nicht verrechnet werden. Deshalb muss man bei den Rechnungsdaten auch angeben, ob die Daten sich auf eine natürliche Person oder eine Wirtschaftsorganisation beziehen. Zu den Wirtschaftsorganisationen gehören alle nicht natürlichen Personen, sowie Wirtschaftsgesellschaften (AG, GmbH, usw.) selbstständige Unternehmer, Vereine, Stiftungen, Institutionen (Schulen, Krankenhäuser etc.) staatliche Organe (Selbstverwaltungen, Ministerien etc.) gemeinnützige Gesellschaften, gesellschaftliche Organisationen, Kirchen etc.



Bei der Registrierung einer natürlichen Person, die Software analysiert den Namen, wenn er bestimmte Zeichenfolge für Wirtschaftsorganisationen enthält. Die Daten werden sofort aktiviert, wenn der Name nicht solche Zeichenfolge enthält. Wenn die Daten nicht aktiviert sind, überprüfen unsere Mitarbeiter die Daten binnen 2 Arbeitstagen, und sie schicken eine E-Mail über das Erfolgen der Aktivierung der Rechnungsdaten. Wenn sich die Rechnungsdaten nicht auf eine natürliche Person beziehen, wird die Registrierung abgelehnt, worüber Sie auch in einer E-Mail informiert werden. Falls Sie die Daten einer natürlichen Person sofort registrieren möchten, rufen Sie bitte MÁVDIREKT unter der Telefonnummer +36 (1) 3 49 49 49 an, wo unsere Mitarbeiter nach dem Diktat der Daten die Aktivierung errichten.

Für die Richtigkeit der Rechnungsdaten trägt der Anwender die Verantwortung!

Die im Nachfolgenden aufgezählten Fahrkarten können ausschließlich zu Privatfahrten verwendet werden:

  • Ermäßigte Fahrkarte (20%, 33%, 50%, 90%);
  • Zeitkarte für Schüler (Monatskarte, Halbmonatskarte oder Zeitkarte für 30 Tage);
  • Ermäßigte Fahrradkarte.


Bei der Buchung können Sie auf dem oberen rechten Teil des Bildschirms ständig verfolgen, ob der Warenkorbinhalt zu einer Businessfahrt gebucht werden kann. Sie haben in jedem Fall die Möglichkeit, die zum letzten Mal in den Warenkorb gelegten Fahrkarten aus dem Warenkorb zu entfernen.



Auf der von den e-Ticket Automaten gedruckten Rechnung können aus technischen Gründen höchstens 7 unterschiedliche Fahrkarten stehen. Diese Beschränkung wird beim Kauf vom Programm beachtet und auf der rechten Bildschirmseite angezeigt, wenn es im Warenkorb mehr Fahrkarten gibt. In diesem Fall muss die Transaktion nach der Entfernung der zuletzt in den Warenkorb gelegten Produkte aus dem Warenkorb bezahlt werden (Vergessen Sie bitte nicht Ihren Wunsch nach Rechnung anzugeben!), und danach müssen Sie eine neue Transaktion anregen.

Eine Rechnung können wir nur von der gesamten Transaktion ausstellen. Wenn Sie nur über einen Teil der Fahrkarten eine Rechnung bekommen müssen, dann müssen Sie sie mit einer separaten Transaktion kaufen.

Die Rechnung berechtigt nicht zum Fahren!

Rechnungsübernahme

Eine gedruckte Rechnung können Sie zusammen mit den gebuchten Fahrkarten an den Fahrkartenübernahme-Punkten übernehmen. Wenn bei der Rechnungsausgabe irgendein Problem erfolgte, rufen Sie MÁVDIREKT unter der Telefonnummer +36 (1) 3 49 49 49 an.

Wenn Sie vom Kauf eine E-Rechnung beantragen, erscheint auch die Möglichkeit des Herunterladens der Rechung mit dem Code zusammen. Die Rechnung kann innerhalb eines Jahres nach ihrer Ausstellung unter dem Menüpunkt "Frühere Buchungen" heruntergeladen werden. Nach diesem Zeitpunkt können wir Ihnen den Zugang zu den früheren Rechnungen aufgrund eines schriftlichen Antrags bis zum Ende der Verwahrungszeit versichern.

Kundennummer

Beim Kauf einer Fahrkarte von einem Fahrkartenautomaten kann auch Rechnung angefordert werden. Um den Prozess zu beschleunigen, kann die Rechnung nur mit vorher registrierten Rechnungsdaten ausgegeben werden, mit der Hilfe von einer Kundennummer. Für Rechnungsdaten schon im E-Ticket System registriert wurde, können Sie die Kundennummer durch Anklicken die Kundennummer erstellen Taste in der Rechnungsdaten Menü erstellen. Für neue Rechnungsdaten wird die Kundennummer automatisch erstellt.

Elektronische Rechnungserteilung

Die auf elektronischem Wege ausgestellte Rechnung - E-Rechnung - verfügt über den gleichen Dateninhalt, wie die auf Papierbasis. Die E-Rechnung ist der gedruckten Rechnung vollkommen gleichwertig, wegen der authentischen elektronischen Unterschrift und des Zeitstempels entspricht sie auch den Vorschriften der Rechtsnorm. Die E-Rechnung ist ausschließlich in elektronischer Form authentisch, ihre Speicherung und Verwendung kann auch ausschließlich in dieser Form erfolgen. Zahlreiche Stellen sind zurzeit auf den Empfang der elektronischen Rechnungen noch nicht vorbereitet, wir bitten Sie also, bevor Sie eine elektronische Rechnung beantragen, erkundigen Sie sich darüber, ob die E-Rechung auf der Abgabestelle verwaltet werden kann.

Über die elektronischen Rechungen erhalten Sie weitere Informationen auf der Internetseite der NAV (Nationale Steuer- und Zollbehörde) (http://www.nav.gov.hu)

Die Vorteile der E-Rechnung:

  • kein Papier vorhanden;
  • umweltfreundlich, da sie nicht gedruckt werden muss;
  • schnell, die E-Rechnung kann sofort nach der Zahlung von der Internetseite heruntergeladen werden;
  • die Speicherung ist einfach, hat keinen hohen Platzbedarf;
  • die Rückverfolgung der früheren Rechnungen ist schnell und einfach.



Die von MÁV-START ausgestellte Rechnung besteht aus zwei, elektronisch unterzeichneten und mit Zeitstempel versehenen Teil: Es ist ein .pdf-Dokument beziehungsweise ein von der NAV akzeptiertes .xml-File, das die Anlage des .pdf-Dokuments ist. Letzteres können die neueren Buchhaltungsprogramme automatisch verarbeiten. Zum Anschauen des .pdf-Files ist mindestens die Version 8.0 des frei herunterladbaren Programms Adobe Acrobat Reader (die neuste Version können sie von der Adresse http://get.adobe.com/reader/).

Die Service-Zertifikate zur Überprüfung der digitalen Unterschrift können von der nachfolgenden Adresse heruntergeladen werden: https://www.netlock.hu/index.cgi?ca=cblca und https://www.netlock.hu/index.cgi?ca=trusta.

Das Zertifikat sollte in die Windows-Zertifikatsspeicher installiert werden, wo der Acrobat Reader es erreichen kann. Bitte wählen Sie den Installationsanweisungen von https://www.netlock.hu/USEREN/html/termektamogatas.html#bongeszo für Ihren Browser und folgen Sie den Anweisungen.

Das Service-Zertifikat zur Überprüfung des Zeitstempels kann von der nachfolgenden Adresse heruntergeladen und installiert werden: https://www.netlock.hu/index.cgi?ca=cqlca.

Wenn die Überprüfung immer noch nicht durchgeführt werden konnte (sehen Sie ein gelbes Fragezeichen oben auf der Seite), stellen Sie bitte die notwendigen Installationen in Ihrem Acrobat Reader als in https://www.netlock.hu/docs/segedletek/segedlet_adobe_reader_beallitas_terjesztheto_sha256_EN.pdf geschrieben.

Bitte beachten Sie, dass die obigen Anweisungen nur auf Englisch zur Verfügung sind.